Klaus

© Klaus

„Euch auch ein frohes Julfest …“

Während in Österreich die Menschen jedes Jahr am Abend des 24. Dezember auf das Christkind warten und vor allem die Kinder den Klang des wunderbaren Glöckchens, welches die Bescherung einläutet, kaum erwarten können, müssen sich andere noch ein wenig länger gedulden. In den USA bringt nämlich kein blond gelocktes Kind mit Flügeln die vielen Geschenke, sondern ein dicker Mann mit weißem Rauschebart. In der Nacht auf den 25. schwirrt Santa Claus mit seinem von Rentieren gezogenen Schlitten an und steigt über den Kamin in die einzelnen Häuser ein, um seine Geschenke unter dem Christbaum zu platzieren. Dabei verzehrt er genüsslich die für ihn bereiteten Kekse zu denen auch ein Gläschen Milch nicht fehlen darf. Am Morgen, wenn die leuchtenden Kinderaugen freudig die Geschenke öffnen, fehlt von dem guten Wohltäter bereits jegliche Spur. Doch wer ist dieser selbstlose Mann und vor allem woher kommt er? Diesen und noch vielen weiteren Fragen gingen der schottische Star-Autor Grant Morrison und der herausragende Zeichner Dan Mora auf den Grund und spendierten dem guten Santa eine eigene Comic-Serie, die nun auch komplett im edlen Hardcover bei Panini Comics vorliegt. Wer hier eine abgedrehte Story rund um einen Mann im reifen Alter erwartet, wie sie für Morrison durchaus typisch gewesen wäre, der wird enttäuscht. Vielmehr schaffen es die Künstler dem edlen Santa Claus menschliche Züge zu geben und beginnen dessen Geschichte dort, wo man sie auch vermuten würde: mitten unter den Menschen.

Klaus, der zurückgezogen in der Wildnis lebt, findet nach langer Zeit wieder seinen Weg in die ehemals festliche Stadt Grimsvig. Es ist Winter und der mittlerweile als Fremder angesehene Klaus muss feststellen, dass sich einiges geändert hat seit seinem letzten Besuch. Die winterliche Kälte durchzieht mittlerweile alle gesellschaftlichen Schichten und so arbeitet die arme Bevölkerung in den Minen und hungert, während sich das Stadtoberhaupt, Lord Magnus, an den Erträgen bereichert. All die Freude und die Hoffnung, welche im Zeichen des alljährigen Julfestes zelebriert werden sollten, sind wie weggefegt und dem Kummer und der Not gewichen. Als Klaus versucht dies zu ändern und alles in seiner Macht stehende unternimmt, um den Leuten die Freude buchstäblich zurückzubringen, muss er schnell merken, dass ihm eine weitaus größere Bedrohung gegenübersteht als ursprünglich angenommen. Wie es scheint, ist Kohle nicht das einzige, was dieses Jahr geerntet werden soll.

Was Morrison und Mora hier in sieben US Heften auf die Seiten zaubern, lässt sich nur schwer in eine Kategorie pressen. Klaus’ Geschichte liest sich wie ein bebilderter Fantasy-Roman, welcher der geschilderten Kälte mit menschlicher Selbstlosigkeit begegnet. Die für Morrison typische Verwirrung des Lesers und sein Spiel mit den Grenzen des Mediums werden in diesem Band völlig ausgespart und sowohl Autor als auch Zeichner konzentrieren sich darauf, einen möglichst glaubhaften (Santa) Klaus zu präsentieren. Somit entsteht ein überraschend actiongeladenes Abenteuer eines durchaus bekannten Mannes, dessen Vergangenheit aufregender ist, als von so Manchen angenommen. Dass die Story in diesem Zuge allerdings nie an Glaubwürdigkeit verliert, zeigt einmal mehr, was für ein Talent Morrison besitzt und bekräftigt mich in der Annahme, dass der Mann zu jedem Zeitpunkt weiß, was er tut. Die von Dan Mora beigesteuerten Zeichnungen, die vor allem durch detaillierte Natur- und Stadtlandschaften begeistern, bilden das Sahnehäubchen auf einem weihnachtlichen Leckerbissen.

Dass der Band bis auf die Cover-Galerie und ein paar kurzen Worten zu Autor und Zeichner völlig auf Zusatzmaterial verzichtet, dürfte der einzige Kritikpunkt sein, den man dieser Veröffentlichung vorwerfen kann. Klaus ist eine herzerwärmende und flott erzählte Familiengeschichte, die sich perfekt als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum eignet. Wer allerdings zu spät dran ist, dem sei gesagt, dass man diesen Band auch noch getrost nach dem 24. lesen kann und dies auch unbedingt tun sollte.

BEWERTUNG: 4 1/2 von 5 Sternen

Titel: Klaus – Die wahre Geschichte von Santa Claus
Verlag: Panini Comics
Format: Hardcover
Originalausgaben: US Klaus #01-07
Autor: Grant Morrison
Zeichner: 978-3-7416-0524-6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.