Episode 22: Go go Bunbury!

Jetzt läuft dieser Podcast schon über ein Jahr und wir werden nicht müde euch mit Neuigkeiten und Tratsch aus der Szene zu versorgen. Martin und ich können endlich über Beauty and the Beast reden und für euch den Thor:Ragnarok – Trailer in seiner Bestandteile zerlegen. Das Fan-Gen kommt so richtig zur Geltung, als wir über Power Rangers reden (Spoiler Alert sollte hier wohl gesagt werden) und eins kann ich schon hier vorweg nehmen, ich fand den Film echt sehr gut. Und seltsam. Aber gut-seltsam.

Die Comics der Woche sind dieses Mal: Lil‘ Gotham und Wonder Woman: Hiketeia.

G. Willow Wilson’s Tumblr-Post zu den kontroversen X-Men- Gold – Panels.

P.s.: Ich habe das Handy leider oft zu nah am Mikro gehalten. Das wird nächstes Mal besser gemacht.

2 thoughts on “Episode 22: Go go Bunbury!

  1. Nach langer Pause melde ich mich, kurz vor unser aller Lieblingsfest, dem Bun’schen-(Nicht-)Geburtstag, wieder einmal zu Wort.
    Nach den sehr verlockenden Ankündigungen für die Feier im Mai kann auch ich es kaum erwarten, die Gemeindemitglieder und natürlich unsere allseits beliebten Redelsführer dort zu treffen und meine neu erworbene Munchkin-Sucht mit Gleichgesinnten auszuleben 🙂
    Der Podcast ist trotz der diesmal recht präsenten Funkstörungen wieder sehr unterhaltsam und lehrreich geworden. Ob man nun die ‚(Barely Morphin) Power Rangers‘ gut findet oder lieber nach dem erwähnten ersten Gag das Kino verlassen wollte, gesehen sollte man das Machwerk haben, und wenn nur, um mit den Freunden diskuttieren zu können ;-).

    Nun aber zu den Fragen, die vielleicht lebhafte Debatten auslösen:
    1. Wechselbalg: Power Rangers hat sehr auffällig gezeigt, wie man eine Geschichte in vielen Aspekten (Moralische Ausrichtung, Hintergrundgeschichte, Outfits, etc.) ändern und somit Fanlager zweiteilen kann. Abneigung beziehungsweise Verständnis gegenüber solcher Variationen sind oft sehr stark. Was haltet ihr von Filmen, die sich so viel Freiheit nehmen? Reicht es, nur den Namen zu behalten oder ist die Vorlage als Drehbuch zu verwenden?
    2. Einstiegsdroge: Bald erwartet uns wieder der alljährliche ‚FreeComicBookDay‘. Gratis Comics für Jedermann/frau und nur die Händler kostet es. Letztes Jahr wurde Kritik über den Inhalt und die Genres der freien Ausgaben laut! Ist aus eurer Sicht dieser Aktionstag eine gute Möglichkeit um Nicht-Geeks an unser aller Lieblingslaster heran zu führen oder geht die Rechnung (auch finanziell) nicht auf? Insider-Wissen würde sicher viele von uns interessieren.

    Nun ist es aber wieder genug mit der Zwiespältigkeit, Zeit endlich den viel zu hohen Comicstapel abzuarbeiten und zu den Klängen von Apokalyptica ‚I hate Fairyland‘ weiter zu lesen 🙂 (fluffin awesome!)

    Bis zur nächsten, sicher grandiosen Episode des Podcast,
    euer Hohepriester Andreas

  2. Hola und frohe Ostern 🙂

    Ein wirklich sehr informativer Podcast – vor allem was das Thema der bunten Ranger betrifft. Diese mutigen Teenager (da muss ich ja schon fast selber lachen) haben mich während meiner Kindheit stets begleitet und nun muss ich hören, dass der Film sogar schaubar beziehungsweise gut ist?! Hmm, also dann doch ins Kino 🙂
    Meine Frage vom letzten Mal betraf Ghost in the Shell bzw. die davon ausgelöste white-washing Debatte 😀

    Aber keine Sorge, dieses Mal komm ich ganz offen mit den Fragen daher:
    Martin, vielleicht kannst du als großer Transformers Fan etwas dazu sagen: Ich hab unlängst im Kino den neuen Trailer zu Transformers gesehen (The Last Knight) und war erschrocken, wie kalt mich der gelassen hat. An was liegt es, dass die Transformers einfach nicht so einschlagen, wie andere Franchise es tun? Die Thematik is ja eigentlich meeeega (zumindest empfinde ich das so) und auch die einzelnen Geschichten wissen durchaus zu unterhalten; die Filme sind allerdings eher mau … Woran liegt das? Ist es tatsächlich nur der Director, der sein ganzes Budget in Explosionen und detaillierte Zahnräder CGI’s pumpt? Der eher weniger talentierte Cast? Schlechtes Marketing, das sich kaum Mühe gibt die Filme der breiten Masse schmackhaft zu machen?

    Bin gespannt 🙂

    Bis dahin alles Liebe 🙂

    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.