Episode 30: Mittagessen? Check. Podcast? Check.

Herzlich willkommen zu einem erneuten bunburyschen Podcast.

Dieses Mal reden wir ‚endlich‘ über die Netflix Verfilmungen der Defenders und des absoluten, japanischen Klassikers Death Note. Auch David Harbour, der als Hellboy hoffentlich brillieren wird, fällt in unseren Themenbereich.
Desweiteren erzähle Ich genaueres über das großartige Event namens Thought Bubble Festival  zu dem ich am Mittwoch fliege. Nicht vergessen: Bunbury ist trotzdem geöffnet und wird vertrauensvoll von einer Hälfte von Astronautpool betreut. Welche? Das gilt es herauszufinden. Während der Zeit in England, werde ich natürlich nicht untätig sein und für euch nicht nur mal wieder ein Reisetagebuch anfertigen, sondern auch live vom Thought Bubble Festival twittern und filmen!

Der Batman/Harley Quinn-Tag ist somit auch um eine Woche verschoben und wird aber umso größer, lauter, bunter. Einfach weil.. Ja, weil ich es kann.
Noch eine Veranstaltung die wir euch nicht vorenthalten ist der Indie Comix Day  im Wien Museum. Da läuft nicht nur die österreichische Indie-Comic-Szene auf, sondern auch einige bekannte Gesichter von Bunbury und die Moderatorin wird es von mir geben. Kommt vorbei, deckt euch ein, habt euren Spaß! Organisiert wird die Veranstaltung treffenderweise von der Vienna Comix und den Leuten vom Tisch 14.

 

 

2 Gedanken zu „Episode 30: Mittagessen? Check. Podcast? Check.

  1. Salve!

    Ich löse mich jetzt mal vom Freiwilligendilemma und stelle einfach die blöde Frage: Kann das sein, dass der Download vom Podcast falsch verlinkt ist? Ich kriege immer nur eine Fehlermeldung.

    Andreas_B

    1. Lieber Andreas,
      danke dir für die Nachricht, wir kümmern uns bereits darum und hoffen dass mit dem heutigen Upload nicht nur der vom letzten Mal sondern auch der heutige funktioniert.

      Cheers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.